Bezirksübergreifender Einsatz bei Gebäudebrand

Datum: 6. November 2021 um 1:04
Alarmierungsart: Rufempfänger, Sirene
Dauer: 3 Stunden 9 Minuten
Einsatzart: B3 
Einsatzort: Mörbisch
Einsatzleiter: SBI Thomas Dienbauer
Mannschaftsstärke: 19
Fahrzeuge: ELF , RLFA 3000 , TB 23-12 , TLFA 4000 
Weitere Kräfte: FF Eisenstadt, FF Mörbisch, FF Oslip, FF Rust, FF St. Margarethen, FF Trausdorf, Polizei, Rotes Kreuz


Einsatzbericht:

Heute Nacht wurde die Freiwillige Feuerwehr Mattersburg zur Unterstützung der örtlichen Feuerwehren in den Bezirk Eisenstadt-Umgebung alarmiert.

In einem Mehrparteien-Ferienhaus in Mörbisch am See kam es aus noch ungeklärter Ursache zu einem Brand im Erdgeschoss. Durch das beherzte Eingreifen der Nachbarn konnten alle Personen über tragbare Leitern vom 1.Obergeschoß gerettet werden. Die örtlich zuständige Feuerwehr Mörbisch konnte den Brand, welcher sich bereits vom Erdgeschoß aus über die Fassade bis ins 1.Obergeschoß ausgebreitet hatte, großteils ablöschen. Beim Eintreffen der Kräfte aus Mattersburg wurde sofort die Teleskopmastbühne in Stellung gebracht. Ein Atemschutztrupp führte Nachlöscharbeiten im Fassadenbereich durch und kontrollierte die Dachhaut mit der Wärmebildkamera auf Glutnester.

Nach rund drei Stunden konnten wir wieder ins Feuerwehrhaus einrücken. Die Feuerwehr Mattersburg bedankt sich bei allen eingesetzten Feuerwehren, der Polizei und dem Roten Kreuz für die perfekte Zusammenarbeit.