Zum Inhalt springen

Größerer Flurbrand in Mattersburg

Datum: 19. Februar 2022 um 16:41
Alarmierungsart: Rufempfänger
Dauer: 1 Stunde 9 Minuten
Einsatzart: B1 
Einsatzort: Mattersburg
Einsatzleiter: BR Adolf Binder jun.
Mannschaftsstärke: 14
Fahrzeuge: ELF , RLFA 3000 , TLFA 4000 
Weitere Kräfte: Polizei


Einsatzbericht:

Am späten Nachmittag wurde die Feuerwehr Mattersburg von der Landessicherheitszentrale Burgenland zu einem Flurbrand Richtung Forchtenau alarmiert.

Auf einem privaten Wiesengrundstück außerhalb des Ortsgebietes kam es aus bisher ungeklärter Ursache zu einem Brandausbruch. Angefacht durch den Wind, breitete sich der Flurbrand auf eine Fläche von rund 300m² aus. Die Anfahrt zum Einsatzort gestaltete sich nicht so einfach da die Feldwege teilweise schon weit zugewachsen und durch den Regen der letzten Nächte aufgeweicht waren. Der Brand selbst wurde dann von zwei Seiten aus bekämpft. Das ersteintreffende Rüstlöschfahrzeug begann mit der Brandbekämpfung am unteren Ende des Einsatzortes, während sich das Tanklöschfahrzeug am oberen Ende positionierte und von dort aus mit dem Ablöschen begann. Der Brand konnte so unter Kontrolle gebracht und in weiterer  Folge schnell gelöscht werden.

Im Einsatz standen drei Fahrzeuge für rund eine Stunde. Die Feuerwehr Mattersburg bedankt sich bei der Polizei für die gute Zusammenarbeit.