Schwerer Verkehrsunfall in Wiesen

Techn. Einsatz > Verkehrsunfall
Zugriffe 147
Einsatzort Details

Wiesen, Landesstraße Richtung Bad Sauerbrunn
Datum 12.11.2020
Alarmierungszeit 10:55 Uhr
Alarmierungsart Pager
Mannschaftsstärke 13
eingesetzte Kräfte

Stadtfeuerwehr Mattersburg
Rettung
Polizei
Feuerwehr Wiesen
    Fahrzeugaufgebot   SRFA  KRF-S  WLF  WLA-ASP  Rettungswagen  Notarztwagen  Notarzthubschrauber  Streifenwagen
    Technischer Einsatz

    Einsatzbericht

    Am Donnerstag den 12.11.2020 wurden die Feuerwehren Wiesen und Mattersburg um 10:55 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall auf der Landesstraße Richtung Bad Sauerbrunn alarmiert.

    Gleichzeitig mit den beiden Feuerwehren, wurden auch mehrere Rettungswagen, ein Rettungshubschrauber sowie ein First-Responder und ein Praktischer Arzt von der LSZ zur Unfallstelle alarmiert. Ein psychisch belastender Einsatz, da der verletzte Fahrer selbst Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr Wiesen ist. Gemeinsam mit den Einsatzkräften des Roten Kreuzes und des Notarzthubschraubers Christophorus 3 konnten wir den Verletzten aus dem Fahrzeug befreien, wonach er zur weiteren Behandlung mit dem Notarzthubschrauber in ein Krankenhaus geflogen wurde. Die beiden Insassen des zweiten beteiligten Fahrzeuges konnten dieses selbst verlassen und wurden nur leicht verletzt. Auch sie wurden zur Versorgung mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Im Anschluss führten wir die Bergung der beiden Unfallfahrzeuge durch und stellten sie auf einem gesichertem Parkplatz ab.

    Wir bedanken uns bei allen eingesetzten Rettungskräften für die reibungslose und professionelle Zusammenarbeit. Wir wünschen allen Verletzten, vor allem unserem Kameraden aus Wiesen, alles Gute und eine baldige Genesung.
    Unser Dank gilt auch den Ersthelfern, die bis zum Eintreffen der Rettungskräfte die Verletzen vorbildlich versorgten.

    Ein Video von der Anfahrt von KRFS und SRFA zum Einsatzort findet ihr hier!

    Im Einsatz standen:

    FW Wiesen mit insgesamt 14 Mitgliedern,

    FW Mattersburg mit 13 Mitgliedern

    Rettungsdienst, First-Responder, praktischer Arzt, Christophorus 3

    4 Polizeibeamte

    2 Bedienstete der Straßenmeisterei

     

    sonstige Informationen

    Einsatzbilder