Inspizierung 2021

Vergangenen Freitag fand die jährliche Inspizierung der Feuerwehr Mattersburg statt. Seitens des Landesfeuerwehrverbandes Burgenland durften wir LBDS Richard Bauer zur Abnahme der diesjährigen Inspizierung bei uns begrüßen. Von der Stadtgemeinde Mattersburg überzeugten sich wieder zahlreiche Stadt- und Gemeinderäte, allen voran unsere Bürgermeisterin Ingrid Salamon, vom hohen Wissens- und Ausbildungsstand unserer Florianis.

Als Übungsobjekt wurde uns seitens der Stadtkapelle Mattersburg das neue Musikheim zur Verfügung gestellt. Übungsannahme war ein Brand im Kellergeschoß mit einer vermissten Person. Gemäß Alarmplan rückten wir mit dem Löschzug Richtung Übungsort aus. Nach einer kurzen Lageerkundung durch den Einsatzleiter gab dieser den Befehl an die Besatzung des Rüstlöschfahrzeuges, mittels schweren Atemschutz, zur Menschenrettung ins Gebäudeinnere vorzudringen. Zeitgleich wurde eine Zubringleitung vom nächstgelegenen Hydranten hergestellt um die Wasserversorgung aufrecht zu erhalten. Der Atemschutztrupp des Tanklöschfahrzeuges stellte währenddessen den Reservetrupp. Die restliche Besatzung startete einen Außenangriff um eine Ausbreitung des Brandes zu verhindern. Bereits nach kurzer Zeit konnte der Angriffstrupp die vermisste Person finden und aus dem Gebäude retten. Zur Ablöse und Brandbekämpfung wurde der Reservetrupp ins Gebäude entsandt, welcher rasch „Brand aus“ melden konnte und die Übung somit durch den Einsatzleiter beendet wurde.

In einer kurzen Übungsnachbesprechung lobte LBDS Richard Bauer unsere Mannschaft für das professionelle Vorgehen und das rasche Abhandeln des Szenarios. Auch unser Bezirkskommandant OBR Adolf Binder sen., Bezirkskommandantstellvertreter BR Adolf Binder jun. und unser Bezirksstützpunktkommandant SBI Thomas Dienbauer waren von der Leistung überzeugt und gratulierten zur gemeisterten Inspizierungsübung.

INFO: Alle Personen wurden im Vorhinein negativ getestet bzw. sind bereits geimpft.