LKW verliert Sattelauflieger auf der S31

Datum: 27. April 2021 um 13:52
Alarmierungsart: Rufempfänger
Dauer: 3 Stunden 7 Minuten
Einsatzart: T1 
Einsatzort: S31
Einsatzleiter: SBI Thomas Dienbauer
Mannschaftsstärke: 16
Fahrzeuge: ELF , KRF-S , RLFA 3000 , SRFA 
Weitere Kräfte: Asfinag, Autobahnpolizei, FF Wiener Neustadt


Einsatzbericht:

Zu einem nicht alltäglichen Einsatz wurde die Feuerwehr Mattersburg am frühen Nachmittag auf die S31 alarmiert.

Ein Sattelschlepper verlor aus noch bisher ungeklärter Ursache seinen Auflieger bei voller Fahrt, touchierte die Leitplanke und kam am ersten Fahrstreifen wieder zum Stehen. Wie durch ein Wunder kam es dabei zu keinen Folgeunfällen. Die Feuerwehr Mattersburg wurde daraufhin von der Landessicherheitszentrale Burgenland zur LKW-Bergung alarmiert. Vor Ort stellte sich rasch heraus, dass hier schweres Gerät benötigt wird und so wurde vom Einsatzleiter die Feuerwehr Wiener Neustadt mit dem schweren Kranfahrzeug nachalarmiert. Mittels Kran konnte der Sattelauflieger angehoben und an die Zugmaschine angekoppelt werden, welche anschließend zum nächsten Rastplatz fuhr.

Die Feuerwehr Mattersburg stand mit 16 Mitgliedern und vier Fahrzeugen knappe drei Stunden im Einsatz. Wir bedanken uns bei der Autobahnpolizei Mattersburg sowie der Feuerwehr Wiener Neustadt für perfekte Zusammenarbeit.