Zum Inhalt springen

PKW in Baugrube

Datum: 1. Mai 2022 um 23:38
Alarmierungsart: Rufempfänger
Dauer: 3 Stunden 12 Minuten
Einsatzart: T1 
Einsatzort: Mattersburg
Einsatzleiter: OBI Stefan Geissler
Mannschaftsstärke: 12
Fahrzeuge: KRF-S , RLFA 3000 , SRFA , WLF 
Weitere Kräfte: Autobahnpolizei, FF Wiener Neustadt, Polizei, Rotes Kreuz


Einsatzbericht:

In der Nacht zum 02. Mai wurde die Feuerwehr Mattersburg zur Fahrzeugbergung auf die Forchtenauerstraße alarmiert. Die Einsatzmannschaft staunte nicht schlecht als man das verunfallte Fahrzeug im spitzen Winkel zwischen zwei, noch in Rohbau befindlichen, Brücken-Widerlagern fand. Der Lenker blieb trotz allem unverletzt und konnte das Fahrzeug selbstständig verlassen.

Die enormen Distanzen machten eine Fahrzeugbergung mit dem Kran des schweren Rüstfahrzeuges unmöglich, weshalb die Feuerwehr Wiener Neustadt zur Unterstützung angefordert wurde. Mit Hilfe des 50-Tonnen Kranfahrzeuges gelang es den Kollegen aus Niederösterreich das Unfallfahrzeug wieder auf die Räder zu stellen. Ausgelaufene Betriebsmittel wurden an Ort und Stelle gebunden und das Fahrzeug anschließend auf einem gesicherten Parkplatz abgestellt.

Der genaue Unfallhergang ist Gegenstand polizeilicher Ermittlungen. Wir bedanken uns bei der Freiwilligen Feuerwehr Wiener Neustadt, sowie beim Roten Kreuz und bei der Polizei bzw. der Autobahnpolizei für die hervorragende Zusammenarbeit!