Vekehrsunfall S4

  • von

Datum: 22. November 2017 um 14:55
Alarmierungsart: Rufempfänger
Dauer: 1 Stunde 10 Minuten
Einsatzart: T1 
Einsatzort: Zubringer S4
Einsatzleiter: SBI Otto Ivancsich
Mannschaftsstärke: 10
Fahrzeuge: ELF , SRFA , WLF 
Weitere Kräfte: Polizei


Einsatzbericht:

Am 22.11. wurden wir von der Feuerwehr Walbersdorf zur Hilfeleistung bei einer Fahrzeugbergung am Zubringer zu S4 bzw. S31 alarmiert. Ein Kleinbus mit einem Anhänger war ins Schleudern geraten und stürzte in den Straßengraben. Das ganze Gespann drehte sich dabei um 180 Grad und kam im rechten Graben entgegen der Fahrtrichtung auf der Seite zum Liegen. Die beiden Insassen wurden dabei zum Glück nicht verletzt und konnten selbstständig das Fahrzeug verlassen.

Zuerst galt es den Anhänger vom Zugfahrzeug zu trennen, bevor die Bergung der beiden Fahrzeuge durchgeführt werden konnte. Danach wurde der Kleinbus wieder auf die Räder gestellt und zurück auf die Straße gezogen. Anschließend wurde der Anhänger mitsamt der Ladung umgedreht und auf dem Abschleppplateau des WLF verladen. Der Kleinbus wurde schließlich noch auf die Abschleppbrille des SRFA verladen. Beide Fahrzeuge wurden auf einem gesicherten Parkplatz abgestellt. Während der Dauer der Bergungsarbeiten war die Unfallstelle nur erschwert passierbar. 

Die Stadfeuerwehr Mattersburg war mit 10 Mann und 3 Fahrzeugen im Einsatz. Wir bedanken uns bei der Freiwilligen Feuerwehr Walbersdorf und bei der Polizei für die reibungslose Zusammenarbeit.

Während der Bergungsarbeiten wurden wir auch noch zu einer Türöffnung in Mattersburg alarmiert, die ebenfalls abgearbeitet wurde.