Zimmerbrand führt zu Großeinsatz im Hochhaus Oberpullendorf

Datum: 5. April 2021 um 15:53
Alarmierungsart: Rufempfänger, Sirene
Dauer: 37 Minuten
Einsatzart: B3 
Einsatzort: Oberpullendorf
Einsatzleiter: SBI Thomas Dienbauer
Mannschaftsstärke: 35
Fahrzeuge: ELF , KRF-S , MTFA , RLFA 3000 , TB 23-12 , TLFA 4000 
Weitere Kräfte: BFKdo Oberpullendorf, Brandermittler, Energie Burgenland, FF Dörfl, FF Draßmarkt, FF Großwarasdorf, FF Kaisersdorf, FF Karl, FF Neutal, FF Oberpullendorf, FF Oberrabnitz, FF Steinberg, FF Stoob, FF Unterpullendorf, FF Weingraben, NEF, Polizei, RTW


Einsatzbericht:

Heute wurden wir kurz vor 16Uhr zu einem Zimmerbrand im Hochhaus Oberpullendorf alarmiert.

Da vorerst nicht klar war, wie die genauen Umstände sind, wurde neben der Feuerwehr Oberpullendorf auch der gesamte Abschnitt 3 des Bezirks Oberpullendorf zum Einsatz hinzugezogen. Nach dem Eintreffen der Feuerwehr Oberpullendorf, konnte eine massive Verrauchung des Stiegenhauses und Flammen aus einer Wohnung im 2. Obergeschoss festgestellt werden. Um im Notfall alle Bewohner über einen externen Rettungsweg aus dem Gebäude zu holen, wurde als 2. Hubrettungsgerät die Teleskopmastbühne der Feuerwehr Mattersburg nachalarmiert. Da der Brand aber rasch unter Kontrolle gebracht werden konnte, wurden die sich bereits auf der Anfahrt befindlichen Einsatzkräfte der Feuerwehr Mattersburg storniert. Seitens der Feuerwehr Mattersburg rückten alle 35 Einsatzkräfte und Fahrzeuge bis auf unser Einsatzleitfahrzeug, welches sich bereits vor Ort befand, wieder ins Gerätehaus ein.

Die Feuerwehr Mattersburg bedankt sich bei der Feuerwehr Oberpullendorf für die perfekte Zusammenarbeit.