Kleinbrände erfordern Einsatz der FF Mattersburg

Datum: 21. November 2021 um 12:26
Alarmierungsart: Rufempfänger
Dauer: 27 Minuten
Einsatzart: B1 
Einsatzort: Mattersburg
Einsatzleiter: OBM Stefan Geissler
Mannschaftsstärke: 17
Fahrzeuge: RLFA 3000 , TLFA 4000 
Weitere Kräfte: Polizei


Einsatzbericht:

Nachdem gestern am frühen Nachmittag bereits zu einer Menschenrettung ausgerückt werden musste, galt es seither binnen 24 Stunden zu drei weiteren Einsätzen auszurücken.

Den Anfang machte der Brand eines Grünschnitthaufen welcher aufgrund der starken Rauchentwicklung von weitem schon sichtbar war. Unter Vornahme eines HD-Rohres konnte dieser rasch abgelöscht werden. Die Feuerwehr Mattersburg weist daraufhin, dass das Abrennen von Grünschnitt und sonstigen Abfällen untersagt ist und aufgrund der anhaltenden Trockenheit schnell außer Kontrolle geraten könnte.

Zum dritten Einsatz musste die Feuerwehr Mattersburg heute kurz nach Mittag ausrücken. Ein aufmerksamer Radfahrer meldete den Brand eines Komposthaufen in der Nähe eines Güterweges. Abermals wurde mittels HD-Rohr der Brand gelöscht. Während sich unsere Mannschaft noch auf dem Heimweg befand, wurde ein glosender Baumstamm entdeckt und wiederum abgelöscht.

Nachdem auch dieser Einsatz bewältigt wurde, konnte wieder ins Feuerwehrhaus eingerückt werden. Wir bedanken uns bei der Polizei für die Reibungslose Zusammenarbeit.